Hockey Olympia
Deutsche Hockeydamen nicht vorzeitig im Halbfinale

Durch ein Tor von Großbritannien in letzter Minute haben die deutschen Hockeydamen den vorzeitigen Einzug ins olympische Halbfinale ohne eigenes Zutun verpasst.

Die deutschen Hockeydamen haben den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale bei den Olympischen Spielen ohne eigenes Zutun buchstäblich in letzter Minute verfehlt. Durch ein Tor von Christa Cullen gewann Großbritannien in der Vorrundengruppe B mit 2: 1 (1:0) gegen Japan und wahrte damit seine eigenen Chancen auf den Vorstoß in die Vorschlussrunde. Bei einem Unentschieden wäre Europameister Deutschland trotz der 0:4 (0:0)-Niederlage gegen Argentinien qualifiziert gewesen.

Deutschland ist mit neun Punkten weiterhin Tabellenführer vor Argentinien (8) und Großbritannien (7), braucht aber aus der letzten Partie am Montag (8.30 Uhr/2.30 Mesz) noch einen Zähler, um nicht auf Schützenhilfe angewiesen zu sein. Japan (4) hat ebenso wie die USA (5) und Neuseeland (0) keine Chance mehr, die deutsche Mannschaft noch einzuholen.

In Gruppe A hat Europameister und Top-Favorit Niederlande den Einzug ins Halbfinale vorzeitig geschafft. "Oranje" setzte sich mit 2:1 (1:1) gegen das zuvor ebenfalls dreimal siegreiche Australien durch und weisen vor dem letzten Spieltag zwölf Punkte auf. China (6:1 gegen Südkorea) und Australien spielen am Montag im direkten Duell den zweiten Halbfinalisten aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%