Hockey-Teilnahme
Spaniens Hockey-Frauen haben Olympia-Start sicher

Der internationale Sportgerichtshof CAS hat den Einspruch Aserbaidschans gegen die Olympia-Teilnahme der spanischen Hockeyspielerinnen abgelehnt – und die Entscheidung der juristischen Kommission des Weltverbandes FIH bestätigt.

Die spanischen Hockey-Frauen haben nach einer Entscheidung der ad-hoc-Kommission des Internationalen Sportgerichtshofs CAS ihren Olympia-Start in Peking sicher. Die Richter lehnten am Samstag einen Einspruch Aserbaidschans gegen die Teilnahme der Spanierinnen ab und bestätigte damit eine Entscheidung der juristischen Kommission des Weltverbandes FIH.

Aserbaidschan hatte sich mit der Begründung einklagen wollen, dass zwei spanische Spielerinnen während des Qualifikationsturniers im April in Baku positiv getestet worden seien. Der FIH hatte allerdings entschieden, die Proben nicht als Dopingfälle zu ahnden.

Der spanische Verband hatte bereits nach Bekanntgabe der positiven A-Proben alle Vorwürfe zurückgewiesen und von Sabotage durch die Gastgeber gesprochen. Die Iberer vermuteten, dass sich Gastgeber Aserbaidschan das Olympia-Ticket auf diese Art doch noch sichern wollte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%