Archiv
Höchstdauer-Arbeitsverhältnis vor Ablauf von Frist kündbar

So genannte Höchstdauer-Arbeitsverhältnisse können grundsätzlich auch vor Ablauf der vereinbarten Arbeitsdauer gekündigt werden. Das hat das Arbeitsgericht Frankfurt in einem am Donnerstag bekannt gewordenen Urteil festgestellt.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Richter wiesen damit die Klage eines Ingenieurs gegen ein Bauunternehmen zurück und erklärten dessen Kündigung für zulässig (AZ 7 Ca 4196/01).

Der Bergbau-Spezialist war von dem Unternehmen zum Einsatz beim Bau der U-Bahn in Bangkok (Thailand) eingestellt worden. Das Höchstdauer-Arbeitsverhältnis war auf 48 Monate ausgerichtet und sollte am 31. Dezember vergangenen Jahres enden. Auf Grund zügiger Baufortschritte wurden die Tiefbauarbeiten in Bangkok jedoch schon im Mai abgeschlossen. Das Unternehmen kündigte deshalb bereits zum 30. Juni. Der Ingenieur vertrat vor Gericht die Ansicht, das Arbeitsverhältnis sei - wie bei allen anderen befristeten Beschäftigungen auch - bis zum Ende der vereinbarten Frist abzurechnen.

Laut Urteil ist ein Höchstdauer-Arbeitsverhältnis aber mit einer sonstigen befristeten Beschäftigung nicht zu vergleichen. Sinn eines solchen Arbeitsverhältnisses sei es gerade, dass sich Firmen bei zeitlichen Unwägbarkeiten nicht an eine feste Dauer des Arbeitsverhältnisses binden müssten, sagte der Gerichtsvorsitzende.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%