Höchste EM-Pleite aller Zeiten für „Squadra Azzurra“
„Oranje“ demontiert Weltmeister Italien

Die entfesselt aufspielenden Oranje-Stars haben in der Hammergruppe C Weltmeister Italien bei der Fußball-EM entzaubert und sich mit einem Schlag zu einem Topfavoriten auf den Turniersieg aufgeschwungen. Mit einer Weltklasseleistung und einem wahren Angriffswirbel bezwangen die Niederlande die Squadra Azzurra völlig verdient mit 3:0 (2:0) und feierten den ersten Sieg gegen Italien seit 30 Jahren. Für den dreimaligen Weltmeister war es die höchste EM-Pleite aller Zeiten.

HB BERN. Toptorjäger Ruud van Nistelrooy (26.), Geburtstagskind Wesley Sneijder (31.) und Giovanni van Bronckhorst (79.) trafen im neuen Berner Wankdorfstadion für den Europameister von 1988, der den Italienern die höchste Niederlage seit dem 15. Oktober 1983 zufügte (0:3 gegen Schweden). Die Kombinationssicherheit und Zielstrebigkeit der Niederländer erinnerte phasenweise an den "totaal voetbal" der 70er Jahre.

Van Nistelrooy stach damit den frustrierten Bundesliga-Torschützenkönig Luca Toni vom FC Bayern München aus. Das Duell der befreundeten Trainer Marco van Basten und Roberto Donadoni, die sich seit gemeinsamen Zeiten beim AC Mailand kennen, gewann der nach dem Turnier zu Ajax Amsterdam wechselnde van Basten. "Wir haben Tore kassiert und waren ziemlich naiv dabei. Wir müssen diese Niederlage akzeptieren. Wir haben noch zwei Spiele und an die müssen wir denken", sagte Donadoni. "Es gibt Spiele, die leider so verlaufen. Man versucht es und versucht es..." Noch nie zuvor hatte Italien ein EM-Auftaktspiel verloren.

Die Niederländer um HSV-Star Rafael van der Vaart übernahmen damit die Führung in der mit Abstand schwersten der vier Vorrunden-Gruppen. Der ehemalige Welt- und Europameister Frankreich war in Zürich nicht über ein trostloses 0:0 gegen Außenseiter Rumänien hinausgekommen.

Italien steht nach der klaren Pleite bereits mit dem Rücken zur Wand. Um noch eine Chance auf das Titel-Double und den zweiten EM-Titel nach 1968 zu haben, ist am Freitagabend (18 Uhr) im zweiten Gruppenspiel gegen Rumänien ein Sieg Pflicht. "Wir geben nicht auf", sagte Donadoni.

Das "Oranje-Team" mit insgesamt drei Spielern des Hamburger SV - neben van der Vaart bot van Basten auch Nigel de Jong und Joris Mathijsen auf sowie den ehemaligen HSV-Profi Khalid Boulahrouz - zeigten schnellen Kombinationsfußball der Extraklasse. Das Offensivtrio Sneijder, Dirk Kuyt und Rafael van der Vaart (Hamburger SV) und der stets gefährliche van Nistelrooy stellten die nach dem EM-Aus für Fabio Cannavaro neu formierte italienische Innenverteidigung vor unlösbare Probleme. Die Niederlande kombinierten flüssig und spielten schnell in die Spitze.

Seite 1:

„Oranje“ demontiert Weltmeister Italien

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%