Höchster Zuschuss floss 1999
Nokia soll staatliche Hilfe erhalten haben

Der finnische Telekom-Ausrüster Nokia hat Presseangaben zufolge während der vergangenen zehn Jahre 5 bis 18 Mill. Euro jährlich vom finnischen Staat erhalten. Die Zahlungen erfolgten über die staatliche Technologiebehörde Tekes, wie die Zeitung "Helsingin Sanomat" am Montag berichtete.

dpa-afx HELSINKI. Die Zeitung bezog ihre Informationen aus einer dreibändigen Nokia-Firmengeschichte, die vergangene Woche erschienen ist.

Demnach habe Tekes im vergangenen Jahr 7,8 Mill. Euro zu Nokias Forschungsbudget von 2,6 Mrd. Euro beigesteuert. Das entspreche einem Anteil von 0,3 %. Den höchsten Anteil am Forschungsbudget von Nokia habe Tekes 1992 mit 5,1 % beigetragen. Den höchsten Zuschuss hatte Nokia den Angaben zufolge mit 18 Mill. Euro 1999 erhalten.

Der Direktor von Tekes, Hannu Jaervinen, begründete die Zahlungen damit, dass durch gemeinsame Forschungsprojekte mit Nokia auch andere finnische Forschungsinstitute und Unternehmen profitieren könnten. Im vergangenen Jahr hatte die Technologiebehörde finnischen Unternehmen 307 Mill. Euro für Forschungsarbeiten gezahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%