Höhepunkt des Wochenendes ist das 100-Meter-Finale der Männer am Sonntag
Kumbernuss zum Auftakt größte DLV-Hoffnung

Am ersten WM-Wochenende von Edmonton trägt Astrid Kumbernuss die größten deutschen Medaillenhoffnungen. Doch die weltweit einzige Leichtathletin, die in derselben Disziplin dreimal Gold gewann, darf vor dem Kugelstoß-Finale am Sonntag kaum mehr als die bereits im Vorjahr bei Olympia gewonnene Bronzemedaille erwarten.

sid EDMONTON. Nadine Kleinert-Schmidt hofft auf eine ähnliche Überraschung wie 1999 bei ihrem WM-Silber von Sevilla hinter Kumbernuss. Kugelstoß-Kollege Oliver-Sven Buder, damals ebenfalls Zweiter, ist nach seinen bisherigen Saisonleistungen kein Medaillenanwärter, und Hammerwurf-Titelverteidiger Karsten Kobs muss nach weitgehend verpatzter Saison einen ähnlichen Fehlschlag fürchten wie beim Olympia-Aus in der Qualifikation.

Dagegen könnte Geher Andreas Erm nach Rang fünf bei Olympia auf der 20-km-Distanz für eine positive Überraschung sorgen. Sechs Monate nach Bronze bei der Hallen-WM von Sevilla dürften die Medaillen für Siebenkämpferin Karin Ertl nach gesundheitlichen Rückschlagen etwas zu hoch hängen.

Die Tür zum Finale wollen am Sonntag die Olympiasieger Nils Schumann und Heike Drechsler öffnen. Der 800-m-Star tritt nach sechswöchiger Zwangspause (Muskelfaserriss) am Samstag zum Vorlauf an und bestreitet 26 Stunden später das Halbfinale. Für Heike Drechsler, 1983 und 1993 Weitsprung-Weltmeisterin, steht am Sonntag die Qualifikation an.

Internationaler Höhepunkt in den sechs Entscheidungen des ersten WM-Wochenendes ist der 100-m-Lauf, in dem Tim Montgomery nach seiner Jahresweltbestzeit von 9,84 Sekunden in Oslo Weltrekordler Maurice Greene (ebenfalls USA) eine Niederlage prophezeit hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%