Höhere Dividende
Gildemeister auf Rekordniveau

Reuters BIELEFELD. Der Bielefelder Werkzeug- und Maschinenbauer Gildemeister AG hat im ersten Halbjahr seinen Wachstumskurs fortgesetzt und erwartet im Gesamtjahr ein Ergebnis, das erneut eine höhere Dividende ermöglicht. Dank guter Auslandsgeschäfte sei in den ersten sechs Monaten der Umsatz im Konzern um 12 % auf 339,6 Mill. Euro gestiegen, teilte Gildemeister am Mittwoch mit. Das Ergebnis im gewöhnlichen Geschäft habe sich auf 15,4 (13,8) Mill. Euro erhöht. Beim Auftragseingang erreichte der Konzern nach den Angaben mit einem Plus von 40 % auf 451,1 Millione Euro eine Rekordmarke. Da auch im Gesamtjahr Rekordwerte erwartet würden, stellte der Konzern eine höhere Dividende in Aussicht. 1999 hatte die im Kleinwertesegment Smax gelistete Gesellschaft bei einem Umsatz von 690,4 Mill. Euro einen Überschuss von 32,7 Mill. Euro erwirtschaftet. Die Aktionäre erhielten eine auf 50 Cent verdoppelte Dividende. Die Aktie verlor am Mittwochmorgen bei schwachem Handel 3 %auf 9,60 Euro. Der Konzern begründete seine hohen Zuwächse beim Auftragseingang mit der Einführung neuer Produkte und mit verstärkten Marketingmaßnahmen, insbesondere der vermehrten Teilnahme an internationalen Messen und Ausstellungen. Angesichts der noch ausstehenden Herbstmessen in den USA, in Deutschland, Italien und Japan sei im Jahr 2000 mit einem Auftragsrekord zu rechnen. Einschließlich der anteilig konsolidierten Gildemeister-Italiana-Gesellschaften werde das Auftragsniveau über 850 (693,1) Mill. Euro liegen, die Umsätze über 800 Mill. Euro. Im Mai hatte Gildemeister mehrheitlich (86 %) seine ehemalige Tochter Gildemeister Italiana zurückgekauft. Der Kaufpreis von 112,7 Mill. Euro wurde den Angaben zufolge zunächst über ein Bankenknosortium finanziert. Künftig soll die Akquisition über eine Langzeitfinanzierung und eine teilweise Ausnutzung des genehmigten Kapitals beglichen werden. Eine Kapitalerhöhung zum Jahresende sei denkbar, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%