Höhere Dividende und Aktienrückkauf
Deutsche Post: Zunächst keine Aktien-Platzierung

Die Deutsche Post AG, Bonn, will den Aktionären eine höhere Dividende als im vergangenen Jahr zahlen. Außerdem will das Unternehmen eigene Aktien zurückkaufen. Eine weitere Nachricht, die den Kurs der Aktie beflügelte: Post-Chef Zumwinkel schloss einen weiteren Börsengang für dieses Jahr aus.

HB/dpa/rtr Bonn/Frankfurt. Die Deutsche Post will ihren Aktionären nach einem trotz Konjunkturflaute erfolgreichen Geschäftsverlauf eine höhere Dividende zahlen. Pro Aktie sollen 37 Cent ausgeschüttet werden nach 27 Cent im Jahr zuvor, kündigte Post-Vorstandschef Klaus Zumwinkel am Montag auf der Bilanzpressekonferenz in Bonn an. Die Ausschüttung von rund 412 Millionen Euro oder 26 Prozent des Konzerngewinns, von der auch der Bund profitieren wird, muss noch von der Hauptversammlung am 6. Juni gebilligt werden.

Die Aktien der Deutschen Post haben am Montag nach anfänglichen Kursverlusten ins Plus gedreht, nachdem Konzernchef Klaus Zumwinkel einen weiteren Börsengang für 2002 ausgeschlossen hatte. Die Papiere lagen gegen Mittag fast ein Prozent im Plus bei 17 Euro, nachdem sie zuvor bis zu 0,9 Prozent im Minus gelegen hatten. "Derzeit Aktien zu verkaufen, wäre sehr, sehr schlecht bei den derzeitigen Kursen", sagte Zumwinkel am Montag in Bonn. Der Bund hält noch etwa 69 Prozent an der Deutschen Post und will diesen Anteil langfristig komplett privatisieren. Zumwinkel verwies darauf, dass der Bund auch Anteile bei der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) platzieren könne.

Wie es zudem hieß, will die Post von ihren Aktionären die Genehmigung zum Rückkauf eigener Aktien einholen. Die Post hatte außerdem am Morgen die Anhebung der Dividende für 2001 auf 0,37 Euro je Aktie von zuvor 0,27 Euro bekannt gegeben. Experten hatten nur mit 0,35 Euro je Anteilsschein gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%