Höhere Marktdurchdringung angestrebt
Dresdner übertrifft mit Firmenfinanzportal eigene Erwartungen

Die Dresdner Bank hat mit dam vor einem Jahr gegründeten Online-Firmenfinanzportal nach eigenen Angaben bislang mehr Nutzer gewinnen können als erwartet.

rtr FRANKFURT. "Wir haben mit knapp 11 000 Nutzern in rund 8 000 Unternehmen bereits fünf Prozent unseres Geschäftskundenstamms erreicht, was wir uns urspünglich zum Jahresende erhofft hatten", sagte Wolfgang Dambmann, Geschäftsführer des Bereichs Firmenkunden Inland der Dresnder Bank am Mittwoch in Frankfurt. Pro Woche kämen im Schnitt 250 neue Nutzer hinzu, die mit dem Portal neben internen Firmentransaktionen auch Auslandszahlungen, Geschäfte mit Festgeld und Devisen sowie Wertpapier-Geschäfte abwickeln könnten. Bis Ende 2001 erwartet Dambmann, rund 2000 weitere Unternehmen als Kunden gewinnen zu können.

Die Investitionen in das Portal bezifferte die Bank mit insgesamt 50 Mill. ? bis Ende 2001. Das ursprünglich für September 2003 geplante Erreichen der Gewinnschwelle, das sich lediglich aus den Transaktionen der Portalsnutzer ohne die internen Kosteneinsparungen bei der Dresdner Bank errechne, werde voraussichtlich ein bis zwei Monate früher erreicht, sagte Dambmann.

Insbesondere eine höhere Marktdurchdringung, die derzeit bei etwa fünf Prozent liege, strebe die Dresdner Bank an. "Wieviele es werden könnten ist derzeit noch nicht klar. Aber mehr als 50 % sollten es schon sein", sagte Dambmann. Wichtig sei zudem der Ausbau des eigenen Stammkundengeschäfts mit Hilfe der zusätzlichen Finanzdienstleistung. Als einzigen bereits operativ tätigen Konkurrenten stehe der Dresdner derzeit die Deutsche Bank gegenüber. Andere deutsche Großbanken hätten ähnliche Lösungen angekündigt.

Über das Finanzportal verknüpft die Dresdner Bank den Angaben zufolge ihre Vertriebswege direkt mit ihrem Firmenkundengeschäft. Der Nutzer könne seine Transaktionen online abwicklen und erhalte jederzeit Informationen über seine aktuellen Geschäfte. Ihre dadurch entstehenden Kostenvorteile gibt die Dresnder Bank den Angaben zufolge an die Kunden weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%