Höhere Umsätze durch Online-Shopping
Softline AG steigert Umsatz auf 42,0 Mill. Euro

Das Offenburger Unternehmen hat im Geschäftsjahr 1999/2000 eine Umsatzsteigerung von 69,7 % erzielt. Ein Großteil ist auf den Bereich des E-Commerce zurückzuführen.

vwd OFFENBURG. Die Softline AG, Offenburg, hat in der Gruppe im Geschäftsjahr 1999/2000 (30. Juni) nach vorläufigen Zahlen eine Umsatzsteigerung von 69,7 % auf 42,0 (Vorjahr: 24,8) Mill. Euro erzielt. Analysten hatten in Prognosen zum Börsengang im Februar dieses Jahres lediglich 40,2 Mill. Euro erwartet, heißt es in einer Mitteilung vom Freitag. Der Umsatz, der im Online-Shop www.softline.de erzielt wurde, stieg auf 11,4 % des Gesamtumsatzes. Das entspricht einer Steigerung um 325 % gegenüber dem letzten Geschäftsjahr. E-Commerce ist den Angaben zufolge damit das wachstumsstärkste Segment.

Zur Ertragsentwicklung sagte ein Unternehmenssprecher, das Ergebnis vor Steuern sei im Berichtsjahr positiv ausgefallen. Erwartet worden war angesichts hoher Investitionen und wegen des Börsengangs lediglich eine "schwarze Null". Für das Geschäftsjahr 1998/99 war ein Ebit von 2,1 Mill. Euro ausgewiesen worden. Der Geschäftsbericht des Unternehmens mit dem vollständigen Jahresabschluss wird auf der Bilanzpressekonferenz am 20. September in Stuttgart vorgelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%