Höhere Verluste erwartet
Sun Microsystems streicht Stellen

Der US-Computerhersteller Sun Microsystems wird nach eigenen Angaben voraussichtlich die Ergebnischätzungen der Analysten für das erste Quartal verfehlen.

Reuters PALO ALTO. Gründe seien das schwache konjunkturelle Umfeld und die wirtschaftlichen Unsicherheiten als Folge der Anschläge in den USA vom 11. September, teilte das Unternehmen am Freitag vor US-Börsenbeginn mit. Sun Micro gehe für das am 30. September abgelaufene Quartal von einem operativen Verlust von fünf bis sieben Cent je Aktie aus. Die Konsensusschätzung der Wall Street lautete zuletzt auf einen Verlust von vier Cents je Aktie.

Sun teilte ferner mit, der Umsatz werde wahrscheinlich in einer Spanne zwischen 2,7 und 2,9 Mrd. $ und damit ebenfalls unterhalb der Analystenschätzungen liegen. Finanzexperten waren zuletzt von 3,3 Mrd. $ ausgegangen. Das Unternehmen wolle zudem rund neun Prozent seiner Arbeitsplätze abbauen, hieß es weiter. Dafür sollen nach Unternehmensangaben Kosten von rund 500 Mill. $ anfallen, die im zweiten Quartal verbucht würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%