Höherer Gewinn ausgewiesen
BT rückt von Umsatzziel ab

Die führende britische Telekom-Gruppe BT hat für das abgelaufene zweite Geschäftsquartal einen Anstieg des Vorsteuergewinns bekannt gegeben. Zugleich distanzierte sich das Unternehmen von seinem Drei-Jahres-Ziel, wonach der Umsatz jährlich um sechs bis acht Prozent zulegen soll.

Reuters LONDON. Im abgelaufenen Geschäftsquartal sei der Umsatz um 2 % auf 4,661 Mrd. Pfund (rund 7,26 Mrd. Euro) gestiegen, teilte BT am Donnerstag in London mit. Damit lagen die Erlöse am unteren Ende der Prognosen von Analysten, die mit 4,65 Mrd. bis 4,7 Mrd. Pfund gerechnet hatten. Der Vorsteuergewinn wuchs nach BT-Angaben in den drei Monaten bis September um 55 % auf 496 Mill. Pfund, das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7 % auf 1,478 Mrd. Pfund. Analysten hatten beim Ebitda zwischen 1,35 Mrd. und 1,43 Mrd. Pfund erwartet.

"Obwohl das Drei-Jahres-Umsatzziel in der aktuellen Marktsituation wahrscheinlich nicht erreicht werden kann, erwarten wir für die zweite Jahreshälfte ein Wachstum im Rahmen der aktuellen Marktprognosen", sagte BT-Chef Ben Verwaayen. Vor einigen Monaten hatte er das Ziel für das Umsatzwachstum für drei Jahre auf jährlich sechs bis acht Prozent festgelegt, wobei am Markt kaum jemand mit einem Erreichen gerechnet hatte. "Im Nachhinein war es vielleicht nicht geschickt, es an die erste Stelle unserer Ziele zu stellen", sagte Verwaayen dem Sender CNBC.

Der Kurs der BT-Aktien stieg am Donnerstagvormittag in einem freundlichen Gesamtmarkt um 3,59 % auf 194,43 Pence. Analysten maßen dem Umsatz nur eine geringe Bedeutung bei und verwiesen auf höhere Margen, gesunkene Zinszahlungen und Kosteneinsparungen des Telekomkonzerns.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%