Höherer Umsatz, weniger Defizit
Deutsche Bahn gewinnt an Fahrt

Die Deutsche Bahn gewinnt wieder an Fahrt. Das Unternehmen sei gut in das Jahr 2001 gestartet und habe im ersten Quartal 7,4 Mrd. Mark (rund 3,8 Mrd. Euro) Umsatz gemacht, berichtete die Münchener "Süddeutsche Zeitung" am Dienstag.

ddp/vwd MÜNCHEN. Der Umsatz habe damit 150 Mill. Mark mehr betragen als erwartet. Das Defizit habe bei 75 Mill. Mark und damit weit unter den erwarteten von 500 Mill. Mark gelegen. Die Bahn hoffe nun, auch das Jahresdefizit geringer halten zu können. Bisher seien 700 Millionen Mark prognostiziert. Der Bahnvorstand sehe aber "keinen Anlass zur Entwarnung", da noch große Investitionen bevor stünden.

Zum guten Start ins Jahr 2001 hätten sowohl der Personen- als auch der Güterverkehr beigetragen. Bei den Personenzügen sei der Umsatz um 80 Mill. Mark besser ausgefallen als erwartet, wobei der Fernverkehr stärker zulegte als der Nahverkehr. Beim Transport mit Güterzügen habe die Bahn 40 Mill. Mark mehr als erwartet eingefahren.

Dem Staatsunternehmen sei es vor allem gelungen, die Kosten stark zu senken. Im ersten Quartal beschäftigte die Bahn noch 221 000 Beschäftigte und damit 2 000 weniger als zu diesem Zeitpunkt vorgesehen. Anfang 2000 waren es noch 235 000 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%