Höherer Verlust bei Toshiba belastet
Asiatische Leitbörse schließt schwächer

Sehr schwach hat der Aktienmarkt in Tokio am Dienstag den Handel beendet. Der Nikkei-225-Index verlor um 1,9 % bzw. 194,82 Zähler auf 10 026,03 Punkte.

vwd/dpa TOKIO. Der Topix-Index gab um 1,8 % bzw. 18,30 Zähler auf 978,74 Punkte nach. Vor allem Gewinnmitnahmen bei Automobil- und Technologiewerten belasteten Händlern zufolge den Markt. Für den Rest der Woche erwarten Marktteilnehmer, dass der Index die wichtige psychologische Marke von 10 000 Punkten erneut testen werde. Es gebe derzeit keine positiven Anreize, hieß es. Die frühen Verluste von Toshiba hätten sich ausgeweitet, nachdem das Unternehmen den Gewinnausblick für das im März endende Geschäftsjahr gesenkt hatte. Der Umsatz belief sich nach vorläufigen Angaben auf 615,41 (Vortag: 730) Millionen Aktien.

Die japanische Regierung hatte zuvor mitgeteilt, dass die Arbeitslosenquote im Dezember auf den Rekord von 5,6 % gestiegen ist.

Um 11.00 Uhr Ortszeit notierte der US-Dollar mit 133,52-54 Yen, nach 133,69-71 Yen am späten Vortag. Der Euro notierte zum Yen im frühen Geschäft ebenfalls schwächer mit 115,00-04 Yen nach 115,68-71 Yen am späten Vortag. Zum Dollar wurde der Euro mit 86,10-13 Dollar gehandelt nach 0,8653-55 Dollar am späten Vortag.

Eine Stunde vor Handelsschluss hatte Toshiba einen Nettoverlust von 84,87 Mrd. Yen für das dritte Quartal bekannt gegeben. Im dritten Quartal 2000/2001 wurde noch ein Gewinn von 11,08 Mrd JPY ausgewiesen. "Toshiba sind aber nicht die einzigen Verlierer", sagte Masayoshi Okamoto von Jujiya Securities. Nach den enttäuschenden Vorgaben des Elektronikkonzerns verloren auch die Halbleiterproduzenten NEC 2,8 % auf 1 094 Yen, Hitachi 3,4 % auf 855 Yen sowie Mitsubishi Electric 2,8 % auf 493 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%