Höheres Kursziel für BMW
Verluste an der Frankfurter Börse halten an

Der Deutsche Aktienindex gab um 1,07 Prozent auf 5 283,60 Punkte nach.

dpa FRANKFURT. Am Neuen Markt verlor der Nemax 50 1,94 Prozent auf 1 052,80 Zähler. Der MDax der mittelgroßen Werte fiel 0,58 Prozent auf 4 411,73 Zähler.

Mit einem Gewinn von 1,96 Prozent auf 76,44 Euro war die Aktie von Adidas-Salomon stärkster Dax-Wert. Dagegen verharrten Lufthansa - Papiere in ihrer schwachen Position und gaben um 4,01 Prozent auf 18,90 Euro nach. Ein unerwartet hoher Vorsteuerverlust hatte den Kurs bereits im frühen Handel deutlich einbrechen lassen. Neben dem schwachen Vorsteuerergebnis machte Händler Fidel Helmer von Hauck & Aufhäuser Privatbankiers auch das Ausbleiben einer Dividende für den schlechten Kurs verantwortlich. Im Vorjahr hatte die Lufthansa noch eine Dividende von 60 Cent je Aktie gezahlt.

Auch Volkswagen -Papiere bröckelten um 2,24 Prozent auf 56,80 Euro ab. Gesunkene Absatzzahlen und ein schlechteres Quartalsergebnis brachten den Aktienkurs unter Druck. Händlerin Katja Gramb von der Commerzbank betonte, die Aussichten klängen "wenig berauschend".

Obwohl renommierte Investmenthäuser ihr Kursziel erhöht hatten, fiel die BMW -Aktie um 2,23 Prozent auf 43,80 Euro. Nachdem die Bayerische Motoren Werke AG im vergangenen Jahr das versprochene Rekordergebnis eingefahren hatte, erhöhten Morgan Stanley und UBS Warburg ihr Kursziel. Belastend habe sich jedoch ausgewirkt, dass die Investmentbank HSBC eine Abstufung des Papiers in Erwägung ziehe, sagte ein Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%