Archiv
Hoeneß rechnet mit 45 000 Zuschauern für Stadioneröffnung

Berlin (dpa) - Für die Eröffnungsfeier im renovierten Olympiastadion am 31. Juli sind bisher 35 000 Eintrittskarten abgesetzt worden. Wie Manager Dieter Hoeneß von Fußball-Bundesligist Hertha BSC erklärte, rechnet er mit 45 000 Besuchern.

Berlin (dpa) - Für die Eröffnungsfeier im renovierten Olympiastadion am 31. Juli sind bisher 35 000 Eintrittskarten abgesetzt worden. Wie Manager Dieter Hoeneß von Fußball-Bundesligist Hertha BSC erklärte, rechnet er mit 45 000 Besuchern.

Rund 40 000 Fans erwartet Hoeneß für das letzte Testspiel von Hertha BSC vor der neuen Saison gegen Besiktas Istanbul, verkauft sind bisher 28 000 Tickets. Zuvor eröffnen die Hertha-Amateure und der 1. FC Union ihre Regionalliga-Saison mit dem Lokalderby.

Hoeneß lobte das Finalstadion der Weltmeisterschaft 2006 als «Hammer» und «Schmuckkästchen». Nach anfänglicher Skepsis über die ungewöhnliche Farbgebung urteilte Hoeneß, die blaue Laufbahn sei «fantastisch» geworden: «Das ist ein ganz einzigartiger Anblick.» Zu den VIP-Räumen meinte der Manager, es gebe nichts Vergleichbares in anderen Stadien. Das erste Bundesliga-Spiel der Berliner findet am 7. August im Olympiastadion gegen den VfL Bochum statt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%