Hörfunkinterview
BDI-Chef: Arbeitslosigkeit in fünf Jahren halbierbar

Der neue Präsident des Bundesverbandes der deutschen Industrie fordert eine Deregulierung der Arbeitsmärkte.

adx BERLIN. Der neue Präsident des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI), Michael Rogowski, hält eine Halbierung der Arbeitslosigkeit in den nächsten fünf Jahren für möglich. Deutschland erlebe momentan eine Wende am Arbeitsmarkt und die Erwerbslosigkeit werde bis auf 3,5 oder 3,6 Mill. zurückgehen können, sagte Rogowski am Montag im InfoRadio Berlin-Brandenburg.

Dieser Trend könne sich fortsetzen, wenn die Arbeitsmärkte dereguliert würden, fügte er hinzu. Dies sei auch "dringend" notwendig. Deutschland habe die höchsten Regulierungen auf der ganzen Welt, was den Arbeitsmarkt angehe. Hinzu komme das neue Teilzeitgesetz. All das seien falsche Signale an die Unternehmer im Lande und an Investoren aus dem Ausland, betonte Rogowski.

Hinsichtlich der mit der Steuerreform geänderten Abschreibungsfristen für die Unternehmen wirft der BDI-Präsident der Bundesregierung falsche Versprechungen vor. Alle Berechnungen, die auf Grund der vorliegenden Tabellen gemacht würden, führten zu "wesentlich höheren Belastungen" als die von der Regierung genannten 3,5 Mrd. Mark.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%