Archiv
Hoffen auf GPRS

GPRS ist eines der Mega-Themen auf der Cebit. Die Netzbetreiber starten die neue Übertragungstechnik, fast alle Handy-Hersteller haben Handys für den neuen Dienst angekündigt.

Kaum ein Stand eines Handyanbieters oder einer Telefongesellschaft auf der Cebit kommt ohne große Hinweise zu GPRS aus. Der neue Übertragungsstandard ist eines der großen Themen im Bereich Mobilfunk. Alle vier deutschen Mobilfunkanbieter haben inzwischen ihr Netz mit dieser Technik aufgerüstet, zur Cebit hat auch der letzte der vier seinen Programmstart angekündigt und sein Tarifmodell vorgestellt.

Bisher fehlten allerdings die Handys. Lediglich Motorola ist bisher mit einem GPRS-Handy auf dem deutschen Markt präsent. 150 000 Geräte hat der US-Konzern nach eigenen Angaben bisher ausgeliefert. Zu wenig, klagen die Netzgesellschaften, um den neuen Dienst richtig in Schwung zu bringen. Das soll sich jetzt ändern. Auf der Cebit haben fast alle großen Handyhersteller angekündigt, zumindest ab Herbst GPRS-Handys auf dem deutschen Markt anzubieten. Damit dürfte zumindest zu Weihnachten eine größere Auswahl an Handys bereit stehen.Die Handyhersteller haben einen neuen Absatzschub auch dringend nötig. Bei den bisherigen Mobiltelefonen im herkömmlichen GSM-Standard flauen die Zuwachsraten bedrohlich ab, denn zumindest in Europa sind die Märkte weitgehend gesättigt.

Ob GPRS allerdings das große Geschäft wird, ist noch sehr fraglich. Der neue Übertragungsstandard soll vor allem die Wap-Dienste retten, deren zeitraubende Nutzung vielen Kunden den Spaß verdorben hat. Zudem dient die Einführung paketvermittelter Datendienste als erster Schritt auf dem Weg zum künftigen Multimediadienst UMTS. Jetzt geht der Seitenaufbau bei Wap mit GPRS zwar schneller, bleibt aber durch die angekündigten hohen Gebühren immer noch ein teurer Spaß. Offensichtlich zielen die Netzgesellschaften mit ihren Preisvorstellungen mehr auf die zahlungskräftigen Businesskunden als auf den privaten Massenmarkt. Auch die angekündigten GPRS-Handys liegen im oberen Preisbereich. Wenn die Netzgesellschaften wie angekündigt ihre Subventionen für die Mobiltelefone massiv kürzen, könnten sie den Erfolg von GPRS verhindern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%