Hoffnung auf besseres Wetter
Im Ballon um die Welt

Steve Fossett (58) will schon bald seinen sechsten Versuch unternehmen, alleine im Ballon die Erde zu umrunden.

dpa SIDNEY. Der amerikanische Millionär und Abenteurer könne frühestens nächste Woche von Northam in Westaustralien zu seiner Fahrt Richtung Osten aufbrechen, teilte seine Begleitmannschaft am Dienstag mit. Fossett war zuletzt im August vergangenen Jahres zu einem Weltumrundungs-Versuch im Ballon gestartet. Nach zwölf Tagen und zwei Dritteln der Strecke musste er allerdings wegen schlechten Wetters und Sauerstoffmangels vorzeitig in Brasilien landen.

Wie seine Begleitmannschaft am Dienstag in Perth mitteilte, liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Fossett werde in Kürze in Northam nahe Perth eintreffen, von wo aus er die Reise in seinem mit Helium gefüllten Ballon "Spirit of Freedom" (Geist der Freiheit) Richtung Osten antreten wolle.

Fossett verfolgt seinen Ballonfahrertraum seit zehn Jahren. Sein Durchhaltevermögen hatte er aber schon öfter unter Beweis gestellt, etwa bei der Besteigung des Mount Everest, beim Hundeschlittenrennen über 1860 Kilometer und beim Durchschwimmen des Ärmelkanals.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%