Hoffnung auf Erholung der US-Wirtschaft
Wall Street in engen Handelsspannen fester erwartet

Die Hoffnung auf eine Erholung der US-Konjunktur könnte zum Wochenauftakt nach Einschätzung von Händlern zu festeren Eröffnungskursen an den New Yorker Aktienmärkten beitragen.

Reuters NEW YORK. "Die Leute konzentrieren sich auf Anzeichen einer Stabilisierung der Wirtschaft, weil es jetzt an der Zeit ist, dass wir etwas davon sehen", sagte Arthur Hogan, Chefmarktanalyst bei Jefferies & Co. Der Markt werde aber in engen Handelsspannen bleiben, bis wirklich gute Nachrichten aufkommen. In dieser Woche würden am Markt zwar weitere Bilanzen erwartet, jedoch dürften es weniger sein als in der Vorwoche, sagten Händler vor US-Börsenbeginn.

Der Nasdaq-Future notierte gegen 15.00 Uhr MESZ mit 10,50 Stellen höher auf 1 703,50 Punkten, der S&P-Future wurde mit 1,80 Zählern im Plus auf 1 211,50 Punkten bewertet.

In dieser Woche seien unter anderem die Ergebnisse des Einzelhandelskonzerns CVS Corp, des Chipunternehmens KLA Tencor und des Telefonkonzerns Verizon Communications zu erwarten, hieß es am Markt. Rund 80 % der S&P-500-Unternehmen haben bereits ihre Quartalsbilanzen vorgelegt. Davon haben 56 % die Erwartungen der Analysten übertroffen, während 14 % nach einer Umfrage von Thomson Financial/First Call die Prognosen verfehlten.

Heller im Mittelpunkt des Interesses

Im Mittelpunkt des Interesses dürfte am Montag nach Händlerangaben die Nachricht stehen, dass die Finanzdienstleistungs-Tochter der General Electric Co, GE Capital, Heller Financial für rund 5,3 Mrd. $ übernehmen will. Heller legten vorbörslich auf 53,04 $ von 35,90 $ bei Freitagsschluss zu.

Die New Yorker Aktienmärkte hatten am Freitag uneinheitlich geschlossen. Der Dow-Jones-Index schloss um 0,37 % tiefer bei 10 416,67 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte 0,25 % auf 1 205,93 Zähler zu, während der technologielastige Nasdaq-Composite-Index 0,33 % auf 2 029,73 Zähler gewann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%