Hoffnung auf Großinvestoren
Aktionäre sammeln für den Erhalt von Metabox

Aktionäre der Hildesheimer Metabox AG wollen das Unternehmen mit einer Sammelaktion vor dem drohenden Konkurs retten.

ddp.vwd FRANKFURT/M. Nachdem die "Aktionärsgemeinschaft Metabox" am Wochenende zu einer "beispiellosen Rettungsaktion" aufrief, meldeten sich bis Montagmorgen 60 bis 70 Aktionäre, die eine Mindestbeteiligung von 10 000 Mark zusicherten, wie Hans-Georg Kauffeld von der Aktionärsgemeinschaft sagte. Um die Eröffnung des Insolvenzverfahrens am Dienstag abzuwenden, werde aber über eine Million Euro für einen Sanierungskredit benötigt. Daher hänge der Fortbestand des Unternehmens nun vor allem von Zusagen der Großinvestoren ab, betonte Kauffeld. Derzeit werde mit einer Venture Capital Gesellschaft sowie mit privaten Investoren verhandelt.

Bis zu einer vermutlich im Oktober stattfindenden Hauptversammlung soll dann ein Sanierungskonzept erarbeitet werden. Am vergangenen Donnerstag hatte Metabox das Ende der Gespräche mit einer namentlich nicht genannten Investorengruppe gemeldet. Unter den gegebenen Bedingungen seien die potenziellen Kapitalgeber an einem Investment "nicht interessiert", hieß es. Zuvor hatte der Hersteller von Internet-Surfboxen mitgeteilt, dass eine Kapitalerhöhung über eine Million Euro gegen Bareinlage trotz fester Zusage nicht zu Stande gekommen war.

Das am Neuen Markt notierte Unternehmen hatte am 22. Mai einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren gestellt. Bislang wurde das Verfahren jedoch noch nicht eröffnet. Metabox war im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen geraten, nachdem sich Meldungen über Großaufträge ausländischer Kunden im Nachhinein als nicht zutreffend herausstellten. Aktionärsverbände strengten daraufhin Schadenersatzklagen gegen die Gesellschaft und ihren früheren Vorstandsvorsitzenden Stefan Domeyer an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%