Hoffnung auf Massnahmenpaket lässt Tokioter Börse steigen
Börse Tokio stoppt Talfahrt

Besser als erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten und Hoffnungen auf ein Massnahmenpaket zur Stärkung der japanischen Wirtschaft stimulierten am Montag die Kurse an der Börse Tokio.

Reuters TOKIO. Händler erwarteten, dass die regierende Liberaldemokratische Partei noch am Montag dem Regierungschef Vorschläge für ein Programm zur Belebung der Wirtschaft unterbreiten wird. Darin eingeschlossen sein solle auch der Einsatz öffentlicher Gelder zum Kauf von Exchange Traded Funds. Der 225 führende Werte umfassende Nikkei-Index gewann 1,94 % oder 177,19 Punkte auf 9 306,26 Zähler. Der kapitalgewichtete Topix-Index stieg 1,51 % auf 907,85 Zähler.

In der vergangenen Woche hatte der Aktienmarkt in Tokio zeitweise ein 19-Jahres-Tief unterhalb der psychologisch wichtigen Marke von 9 000 Punkten markiert.

Kritiker bemängelten, dass die Massnahmen lediglich den Aktienmarkt kurzfristig unterstützten, dass aber die tiefen Strukturprobleme Japans, inklusive die grossen notleidenden Kredite in den Büchern der Banken, nicht gelöst würden.

"Wenn die Leute wirklich an die Wirksamkeit und Machbarkeit der vorgeschlagenen Massnahmen glaubten, hätte der Nikkei nicht schon nach so einem kleinen Gewinn den Anstieg gestoppt", sagte Toshio Tahara von Sumisei Global Investment Trust Management.

Zu den grössten Gewinnern gehörten die Banken. So legten die Aktien der Mizuho Holdings, die gemessen an der Bilanzsumme weltgrösste Bank, 4,4 % zu auf 237 000 Yen. Die Aktien des Wettbewerbers Sumitomo Mitsui Banking Corp rückten bei sehr aktivem Handel 4,7 % vor auf 561 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%