Hoffnung auf Medaillenflut in Schinias
Deutsche Kanu-Flotte komplett in den Finals

Die deutsche Kanu-Flotte ist erstmals seit acht Jahren wieder komplett in den zwölf Olympia-Finals vertreten.

HB ATHEN. Hoffnung auf eine Medaillenflut in Schinias: Die von Birgit Fischer geführte deutsche Kanu-Flotte geht ohne Leck in den Kampf um olympisches Edelmetall. Erstmals seit acht Jahren sind die Deutschen wieder komplett in den zwölf Olympia-Finals vertreten. Auch Katrin Wagner (Potsdam) und Lutz Altepost (Essen) erreichten am Donnerstag in den Halbfinals in beiden Kajak-Einern über 500 m die Endläufe am Freitag und Samstag. "Jetzt haben wir zwölf neunte Plätze sicher", scherzte Cheftrainer Josef Capousek nach der überragenden Zwischenbilanz. Zuletzt war den Deutschen 1996 in Atlanta der Durchmarsch gelungen.

Für Erleichterung sorgte vor dem ersten Finaltag die Diagnose von Teamarzt Wolfgang Dillmann nach der Mandelentzündung von Fischers Zweier-Partnerin Carolin Leonhardt. "Ich kann Entwarnung geben. Die Behandlung ist abgeschlossen. Sie ist wieder gesund und konnte unter voller Belastung trainieren", erklärte der Mediziner.

Mindestens neun Booten dürfen nun reelle Medaillen-Chancen zugetraut werden. Capousek bleibt aber bei seiner vor den Spielen ausgesprochenen Erwartung: "Mit sechs Medaillen wäre ich zufrieden. Wir müssen mit den Füßen auf dem Boden bleiben. Aber über alles, was es mehr wird, würde ich mich sehr freuen", meinte der Coach, der 1992 in Barcelona mit der gerade wiedervereinigten Flotte eine mit sechs Mal Gold, zwei Mal Silber und einmal Bronze nie mehr zu toppende Bilanz verbuchte. In Atlanta hatte es sechs (4/2/0), in Sydney sieben Medaillen (3/1/3) für die Deutschen gegeben.

Seite 1:

Deutsche Kanu-Flotte komplett in den Finals

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%