Hoffnung auf Nullzins
Tokioter Börse schließt uneinheitlich

Mitsubishi Motors stiegen nach Bekanntgabe des Sanierungsplans um 3,4 %. Zu den Gewinnern zählten auch die Bankwerte, da vieles auf eine Bankenreform hindeutet.

rtr TOKIO. Die Tokioter Börse hat am Montag uneinheitlich geschlossen. Kursverluste mussten vor allem Tech-Titel wie Murata Manufacturing Co hinnehmen, nachdem das Unternehmen eine Gewinnwarnung herausgegeben hatte. Bankentitel schlossen hingegen fester. Andeutungen des Vize-Gouverneurs der Bank of Japan (BOJ) hatten am Wochenende Hoffnungen geweckt, dass die Notenbank den Bankensektor beim Abbau fauler Kredite unterstützen werde. Der 225-Werte umfassende Nikkei-Index notierte bei Handelsschluss 44,86 Punkte oder 0,34 % leichter auf 13 201,14 Zähler.

Der alle Aktien der ersten Sektion erfassende Topix-Index ging dank Kursgewinnen von Mizuho Holdings um 7,35 Punkte oder 0,58 % höher auf 1 264,97 Zähler aus dem Handel.

Im Bankensektor gewannen Mizuho solide 7,36 % auf 759 000 Yen. Papiere von Mizuho legten seit letztem Dienstag um 20 % zu. Händlern zufolge deuten die Kursavancen im Bankensektor möglicherweise auf eine Rückkehr der Bank of Japan zu einer gegen Nullzinsen tendierenden Zinspolitik hin.

Japan Telecom über 8 % im Plus

Im Telekomsektor gewannen Japan Telecom über 8 % auf 1,84 Mill.Yen. Nach den Gewinnwarnungen Motorolas fielen Matsushita Communication Industrial 4,15 % auf 9000 Yen

Zinssensitive Bereiche wie der Bausektor legten zu. Mitsui Construction kletterten 13,46 % auf 59 Yen. Im Gegensatz dazu verloren Murata Manufacturing 7,32 % auf 10 250 Yen.

Unter den Industriewerten gewannen die Papiere des Automobil-Herstellers Mitsubishi Motors 3,44 % auf 361 Yen. Das Unternehmen hatte nach Handelsschluss einen Restrukturierungsplan bekanntgegeben, wonach 14 % der Belegschaft entlassen werden.

Das Handelsvolumen der ersten Sektion betrug 746,31 Mill. Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%