Hoffnung für die "Fohlen"
Gladbach gelingt erster Auswärtssieg

Borussia Mönchengladbach hat nach über 14 Monaten auf fremden Platz wieder gewonnen. Gegen einen schwachen VfL Wolfsburg siegten die Fach-Schützlinge 3:1 (1:1).

HB BERLIN. Borussia Mönchengladbach hat nach über einem Jahr in der Fußball-Bundesliga wieder einen Auswärtssieg eingefahren. Am 13. Spieltag siegten die «Fohlen» mit 3:1 (1:1) beim VfL Wolfsburg und holten so drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Für Trainer Holger Fach war es der erste Erfolg im siebten Spiel, bei dem Joris Van Hout (13.), Arie van Lent (68.) und Joonas Kolkka (77.) die Treffer für die Gäste erzielten. Der VfL Wolfsburg verliert durch die Niederlage den Anschluss an die Uefacup-Plätze. Stefan Schnoor hatte zum zwischenzeitlichen 1:1 (32.) getroffen.

Die 22.137 Zuschauer in der VW-Arena sahen eine Heim-Elf, die ihr bis dahin schlechtestes Saisonspiel ablieferte. Die erste Halbzeit muss komplett den Gästen vom Rhein zugeschrieben werden, in der die Röber-Elf es besonders an Einsatzwillen vermissen ließ. Zudem blieb die Offensivabteilung um Spielgestalter D'Alessandro völlig blass und sorgte nur selten für Gefahr für das Gladbacher Tor. Lediglich einmal musste Gladbachs Torwart Jörg Stiel im ersten Durchgang ernsthaft eingreifen, als er einen Schuss vom kleinen Argentinier mit der Nummer zehn noch an den Pfosten lenkte (11.).

Zwei Minuten später war es dann um die «Wölfe»-Abwehr geschehen, als van Hout nach einer Ecke von Kolkka einköpfte. In der Folgezeit hatte Borussia noch zwei gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, doch Igor Demo (19.) und Kolkka (23.) brachten ihre Schüsse nicht im VfL-Gehäuse unter. Besser machte es auf der anderen Seite Schnoor, der den Ball nach einer Ecke von D´Alessandro wuchtig einköpfte.

Nach dem Pausentee keimte beim VfL-Anhang dann noch einmal Hoffnung auf ein besseres Spiel der Heimelf auf. Gleich zweimal tauchte Fernando Baiano allein vor Stiel auf (47. und 52.), doch der Schweizer Nationaltorhüter blieb in beiden Duellen Sieger. In einer eklatant schwachen VfL-Mannschaft waren Torschütze Schnoor und Mittelfeldspieler Juan-Carlos Menseguez mit Abstrichen noch die Besten. Bei den Gästen gefiel neben dem glänzenden Stiel vor allem Neuzugang Kolkka.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%