Archiv
Hoffnung für Friedensgespräche in Mazedonien

Teilnehmer der Friedensgespräche in Mazedonien haben am Montag Fortschritte im Streit um die Einführung von Albanisch als zweiter Amtssprache signalisiert.

rtr OHRID. "Die gestrigen Gespräche gaben uns das Gefühl, dass die Hürden hinsichtlich des Gebrauchs der albanischen Sprache überwunden sind", verlautete aus Kreisen der Albaner-Partei PDP. "Dies lässt uns auf einen Erfolg der Gespräche hoffen", hieß es in der PDP. Die Parteien der albanischen Minderheit und der slawischen Mazedonier bilden eine Regierung der nationalen Einheit. Sie beraten über eine Stärkung der Rechte der Albaner in Mazedonien.

Der französische EU-Vermittler Francois Leotard äußerte sich indes vorsichtiger. Die Unterhändler kämen Millimeter für Millimeter, Wort für Wort voran, sagte er im französischen Rundfunk. Es seien sehr harte und emotionale Verhandlungen. Ein Erfolg sei nicht garantiert. Die Teilnehmer an den Gesprächen hätten aber nicht das Recht, aufzugeben und alles der Logik des Krieges zu überlassen.

Belastet werden die Verhandlungen durch immer neue Gefechte zwischen mazedonischen Soldaten und albanischen Rebellen der UCK. Am Sonntagabend wurde nach Polizeiangaben der Konvoi von Innenminister Ljube Boskovski auf der Rückfahrt von Tetovo beschossen. Boskovski vertritt eine kompromisslose Linie gegenüber den Rebellen. Sie kämpfen nach eigener Darstellung für die Rechte der albanischen Minderheit. Die mazedonische Regierung wirft ihnen dagegen separatistische Ziele und kriminelle Absichten vor.

Am Montag beschlagnahmte die Polizei in Albanien einen Kleinbus mit vier Raketen, die nach Mazedonien gebracht werden sollten. Das Fahrzeug sei mit einer Fähre aus Italien gekommen, teilte die Polizei in der Hafenstadt Durres mit. Der Fahrer, ein albanischer Mazedonier, sei festgenommen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%