Hoffnung gering
Suche nach der Black Box in den Trümmern

Mit großformatigen Postern sucht die US-Bundespolizei FBI nach den Black Boxes der beiden ins World Trade Center gerasten Flugzeuge. Die Black Boxes in den Trümmern des Verteidigungsministerium waren nicht mehr auszuwerten.

afp NEW YORK. "Wer sie findet oder Bruchstücke entdeckt, sollte ihren Fundort notieren und sie sofort dem FBI übergeben", bitten die Ermittler auf Plakaten, die in New York rund um den Ort der Anschläge vom 11. September aushängen. Auf sechs Fotos werden die vier eigentlich orange-farbenen Black Boxes mit Flugschreibern und Stimmrekordern in einwandfreiem und in verbeultem Zustand gezeigt. "Die Boxes können auch schwarz sein, verkohlt, angerostet und ohne lesbare Beschriftung", klärt das Poster die zahlreichen Hilfskräfte am Katastrophenort auf.

Tatsächlich hat das FBI wenig Hoffnung auf den Fund der für die Ermittlungen aufschlussreichen Black Boxes in dem sechs Hektar großen Trümmerfeld aus Beton, Stahl und Eisen, das von den 110 Meter hohen Türmen des WTC übrig geblieben ist. Selbst wenn die Datenrekorder gefunden werden sollten, könnten sie beschädigt und unbrauchbar sein. Die Geräte seien zwar robust, aber für extrem hohe Belastungen wie bei der Katastrophe in New York nicht konzipiert. Mehrere Stunden waren die Black Boxes in den brennenden WTC-Türmen Temperaturen von mehr als 800 Grad ausgesetzt. Eine Black Box halte zwar einer Hitze von bis zu 1100 Grad stand, allerdings nur eine halbe Stunde lang. Im Pentagon in Washington, in das ebenfalls ein Flugzeug raste, wurden die beiden Geräte geborgen.Obwohl die Black Boxes in den Trümmern des Verteidigungsministerium weitaus geringeren Belastungen ausgesetzt waren als die Geräte in New York, waren sie nicht mehr auszuwerten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%