Hoffnungen für das Auslandsgeschäft
Vorsichtiger Optimismus auf der Hannover Messe

Aussteller und Veranstalter haben auf der Hannover Messe Industrie trotz Besucherrückgangs um mehr als zehn Prozent eine vorsichtig optimistische Zwischenbilanz gezogen.

HB/dpa HANNOVER. "Hoffnungen gibt es vor allem für das Auslandsgeschäft", sagte Messe-Chef Klaus E. Goehrmann am Mittwoch in Hannover. Dagegen seien die Erwartungen an den deutschen Markt im Vergleich zum Vorjahr nochmals gesunken, habe eine Umfrage ergeben.

"Wir sind mit dem Besucherzahlen durchaus zufrieden", sagte Goehrmann mit Blick auf 105 000 Gäste. Das seien zwar rund 15 000 weniger als vor einem Jahr. Angesichts des Irak-Kriegs und der Verunsicherung durch die Lungenkrankheit SARS sei dies jedoch eher positiv zu werten. "Die ersten Messetage liefen besser als erwartet", bestätigte Manfred Grundke, Vorstandsmitglied der Bosch Rexroth AG, für die Aussteller. So gebe es in der Regel mehr gezielte und besser vorbereitete Fachbesucher auf den Ständen.

Auf der Messe sind rund 6200 Aussteller aus mehr als 60 Ländern vertreten. Die weltgrößte Industrieschau ist noch bis zum Samstag geöffnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%