Hoffnungsträger 7er-BMW
BMW plant 500 Neueinstellungen

Der BMW-Konzern will trotz der unsicheren Branchenlage seine Prognosen erfüllen und neue Arbeitsplätze in Deutschland schaffen.

dpa FIUGGI. Im bisherigen Jahresverlauf seien im Inland bereits 3000 neue Stellen aufgebaut worden, sagte Personalvorstand Ernst Baumann am Montagabend im italienischen Fiuggi. Bis Ende des Jahres sollten in Deutschland noch einmal 500 Mitarbeiter zusätzlich eingestellt werden. "Wir werden auch im nächsten Jahr in Deutschland Arbeitsplätze schaffen." Nach dem abgeschwächten Wachstum im September steuere BMW wieder auf den gewohnten Wachstumspfad zu. "Wir haben im Oktober eine Stabilisierung, die uns zuversichtlich macht."

Absatz im September gestiegen

Im September war der BMW-Absatz weltweit nur um 3 % auf gut 75 000 verkaufte Autos gestiegen. Der Konzern machte dafür unter anderem die Überarbeitung der 3er-Reihe und den Modellwechsel beim 7er verantwortlich. In den ersten neun Monaten lieferte BMW weltweit knapp 672 000 Fahrzeuge aus, rund 9 % mehr als im Vorjahr. Derzeit beschäftigt der weiß-blaue Autobauer im Inland etwa 64 000 Menschen, weltweit sind es 97 000.

Baumann erneuerte nochmals das Ziel, den Konzernabsatz trotz der Terroranschläge in den USA im laufenden Jahr von 822 000 auf erstmals mehr als 900 000 verkaufte Autos zu steigern. «Dass wir die 900 000 überschreiten, sehen wir als gesichert an.» Eine Prognose für das Jahr 2002 machte Baumann nicht. "Das nächste Jahr abzuschätzen, ist extrem schwierig." BMW gehe aber in jedem Fall von weiterem Wachstum aus. Das Premiumsegment, das BMW bedient, sei weniger konjunkturanfällig als das Massengeschäft.

Die Münchener setzten auf den 7er-BMW

Große Hoffnungen setzen die Münchener auf den neuen 7er-BMW, der auf der IAA erstmals vorgestellt wurde. Ein Absatzziel für den neuen 7er, der ab 64 000 ? (rund 125 000 DM) kostet, wollte Baumann aber nicht nennen. Vom Vorgänger seien während des siebenjährigen Produktzyklus etwa 320 000 Stück verkauft worden. Die Produktionskapazität für das neue Modell sei "vergleichbar ausgelegt".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%