Hohe Aufwendungen für Umstrukturierungsprogramm
Procter & Gamble rechnet wegen Restrukturierung mit Nettoverlust

Die Procter & Gamble Co wird mit ihrem Kern-Gewinn je Aktie im vierten Quartal die Markt-Erwartungen erfüllen und einen Verlust verbuchen.

dpa-afx NEW YORK. Wie der Konsumgüterhersteller am Freitag bei einer Analystenkonferenz in New York mitteilte, wird die Belastung nach Steuern 1,2 Mrd. betragen. Das ursprüngliche Programm laufe jedoch nach Plan. Der Grund für die höhere Belastung seien geringere Steuerentlastungen in Entwicklungsländern, hieß es. Analysten begrüßten die Aussagen des Unternehmens grundsätzlich.

Das US-amerikanische Unternehmen legte Wert auf die Feststellung, dass der Kern-Gewinn je Aktie im vierten Quartal die Markt-Erwartungen erfüllen werde. Das operative Wachstum im Schluss-Quartal des Geschäftsjahres werde mindestens im mittleren einstelligen Bereich liegen, hieß es. Dennoch bezifferte das Unternehmen die Belastungen wegen Portofolio-Restrukturierungen mit 900 Mill. $. Zuvor wurden lediglich 400 bis 800 Mill. $ veranschlagt.

UBS Warburg bestätigt Empfehlung

Das Investmenthaus UBS Warburg bestätigte unterdessen die Empfehlung "Strong Buy" für die Aktie mit einem Kursziel von 85 $. Der Grund ist nach Angaben von UBS Warburg Analyst Andrew McQuilling, dass das Unternehmen einen einfachen Absatz/Gewinn Vergleich für die kommenden zwölf Monate ermögliche und über ein sattes Gewinn-Polster verfüge. Dennoch gab die Aktie in einem insgesamt durch Gewinnwarnungen und enttäuschende US-Konjunkturzahlen belasteten Markt nach.

Für das Jahr 2002 rechnet das Unternehmen ohne Wechselkurseffekte mit einem höheren Umsatzwachstum als im laufenden Jahr. Dennoch werde das Plus unter der langfristigen Erwartung von vier bis 6 % liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%