Hohe Kosten ausschlaggebend
Auch Drogeriekette Schlecker verlässt Duales System

Dem Grünen Punkt laufen die Drogeriemärkte davon. Auch die Drogeriekette Schlecker verlässt das Duale System Deutschland (DSD).

dpa POTSDAM/EHINGEN. Künftig werde der Verpackungsmüll bei der Belland- Vision GmbH (Pegnitz bei Nürnberg) entsorgt. "Schlecker hat bei uns unterschrieben", sagte der Geschäftsführer von Belland-Vision, Klaus Kaindl, der in Potsdam erscheinenden "Märkischen Allgemeinen Zeitung"

Die dm-drogerie-markt-Kette (Karlsruhe) war Mitte der Woche bereits ganz aus dem Grünen Punkt ausgestiegen. Grund seien die um bis zu 30 % niedrigeren Kosten, die Belland seinen Kunden in Aussicht stellt. Schlecker selbst wollte sich auf Fragen des Blattes nicht zu dem Wechsel äußern.

Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" planen auch andere Drogerieunternehmen den Ausstieg aus dem Dualen System. Innerhalb der kommenden zwei Wochen wolle sich die Nummer drei der Branche, die Drogeriekette Müller, entscheiden. Auch bei Rossmann stünden die Zeichen auf Wechsel. Grund seien die hohen Lizenzgebühren für den Grünen Punkt.

Die Konkurrenten des DSD sammeln nicht mit dem Gelben Sack in den Haushalten, sondern in speziellen Behältern direkt in den Läden, hieß es. Das senke die Kosten und ermögliche niedrigere Gebühren. Das DSD wolle das Selbstentsorger-Modell vor Gericht zu Fall bringen, schrieb der "Focus".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%