Archiv
Hohe Spritpreise bremsen Erholung von Swiss - kein Gewinn in 2004

Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss International Air Lines hat ihre Verluste im ersten Halbjahr 2004 deutlich eingegrenzt. Der Verlust sei von 333 Mill. Franken (rund 217 Mill. €) im Vorjahreszeitraum auf 33 Mill. Franken gesunken, teilte das Unternehmen am Dienstag in Basel mit. Analysten hatten mit einem Verlust zwischen 39 und 53 Mill. Franken gerechnet. Für das laufende Jahr rechnet die Swisscom nicht mehr mit dem Sprung in die Gewinnzone.

dpa-afx BASEL. Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss International Air Lines hat ihre Verluste im ersten Halbjahr 2004 deutlich eingegrenzt. Der Verlust sei von 333 Mill. Franken (rund 217 Mill. ?) im Vorjahreszeitraum auf 33 Mill. Franken gesunken, teilte das Unternehmen am Dienstag in Basel mit. Analysten hatten mit einem Verlust zwischen 39 und 53 Mill. Franken gerechnet. Für das laufende Jahr rechnet die Swisscom nicht mehr mit dem Sprung in die Gewinnzone.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) verbesserte sich von minus 346 Mill. Franken im Vorjahreszeitraum auf minus 19 Mill. Franken. Im Betriebsergebnis enthalten sei ein einmaliger Ertrag von 68 Mill. Franken für aufgelöste Rückstellungen aus einem Vergleich mit der Fluggesellschaft AOM Air Liberté, hieß es. Der Umsatz ging von 2,098 Mrd. Franken auf 1,768 Mrd. zurück. Die flüssigen Mittel des Unternehmens reduzierten sich seit Jahresbeginn von 503 auf 353 Mill. Franken.

Beschwerlicher WEG IN DIE Gewinnzone - Verlust IN 2004

Die Rückkehr in die Gewinnzone sei unter anderem wegen der hohen Treibstoffpreise noch nicht gelungen, teilte das Unternehmen weiter mit. Für Kerosin seien rund 29 Mill. Franken mehr ausgegeben worden als geplant. Die vor einem Jahr begonnene Restrukturierung habe in vielen Bereichen zwar planmäßig umgesetzt werden können. So sanken die Betriebsaufwendungen um rund 24 % auf 1,85 Mrd. Franken, während der Betriebsertrag wegen des deutlich kleineren Streckennetzes nur um knapp 16 % zurückging.

Laut Mitteilung bleibt Swiss aber "noch ein beschwerliches Stück Weg bis in die Gewinnzone". Franz bestätigte, die Fluggesellschaft werde 2004 keinen Gewinn ausweisen. Die Produktivität sei nach wie vor nicht zufrieden stellend und die Kostenstruktur noch nicht konkurrenzfähig. Ein Projekt-Team soll deshalb nach weiteren Möglichkeiten suchen, um Kosten einzusparen. Nach einer Gewinnwarnung im Juni hatte Swiss keine konkrete Prognose für das Gesamtjahr abgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%