Hohe Umsätze
Articon-Integralis-Aktien verlieren über 40 Prozent

Die am Neuen Markt notierte Aktie ist am Mittwoch abgestürzt, weil der Anbieter von IT-Sicherheitslösungen mit einem unter den Markterwartungen liegendem Ergebnis für das zweite Quartal rechnet.

rtr FRANKFURTDie Anteilsscheine verloren in der Spitze 46 % und fielen auf ein Jahrestief von 9,91 ?. Angesichts des Kursrückgangs an den Vortagen falle der Abschlag am Mittwoch übertreiben hoch aus, sagte ein Händler. Schließlich rechne das Unternehmen trotz des schwachen Marktumfeldes bis zum Jahresende mit einem positiven Netto-Ergebnis, fügte er hinzu. Seit Anfang vergangener Woche büßte die Articon-Aktie nunmehr knapp 70 % ihres damaligen Wertes ein.

Die Umsätze seien am Mittwoch extrem hoch ausgefallen, sagten Händler. In den ersten zwei Handelsstunden wurden bereits auf dem elektronischen Handelssystem Xetra mehr als 400 000 Stücke umgesetzt. In den vergangenen Wochen wurden nur selten mehr als 100 000 Articon-Aktien am Tag gehandelt. Die Verkäufer kämen von allen Seiten. Dominierende Adressen seien nicht erkennbar, hieß es.

Das Unternehmen hatte am Morgen mitgeteilt, im zweiten Quartal 2001 mit einem unter den Markterwartungen liegenden Ergebnis zu rechnen. Nach vorläufigen Zahlen belaufe sich der Umsatz im Zeitraum Anfang April bis Ende Juni auf 52 Mill. ?. Auf Jahresbasis werde bei sich nicht weiter verschlechternden wirtschaftlichen Bedingungen ein Umsatz von 215 bis 230 ? erwartet.

Bis 11.40 Uhr MESZ notierte die Aktie wieder bei 10,89 ?, was noch einem Abschlag von rund 41 % entspricht. Den höchste Stand des laufenden Jahres erreichten die Papiere mit 77,79 ? Ende Januar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%