Hoher Forschungsaufwand
November AG tief in den roten Zahlen

dpa-afx ERLANGEN. Das Biotechnologie-Unternehmen November AG ist in den ersten neun Monaten des Jahres tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Durch Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in Millionenhöhe habe sich der Fehlbetrag von minus 5,4 Mill. DM im Vorjahr auf minus 7,9 Mill. DM (rund 4 Mill. Euro) erhöht, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Erlangen mit.

Der Umsatz wuchs um 180 % auf knapp 5,4 Mill. DM. Zugleich stieg die Zahl der Mitarbeiter im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 54 auf 87.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%