Hoher Pfundkurs bereitet weiter Sorgen
Toyota will Autoproduktion in Großbritannien ausweiten

Der japanische Pkw-Hersteller Toyota Motor Corp will seine Automobilproduktion in Großbritannien um 30 Prozent erhöhen, um die bestehende Produktion besser auszulasten. Der hohe Pfundkurs schmälert die Produktivität des Werks in Burnaston erheblich.

Reuters TOKIO. Toyota wolle die Pkw-Produktion im Werk im englischen Burnaston auf 220 000 Fahrzeuge von derzeit 170 000 Stück steigern, sagte Brian Jackson, leitender Mitarbeiter des Unternehmens in Großbritannien, am Donnerstag in einem Interview mit dem britischen Radiosender BBC.

Die Produktion des dreitürigen Pkw-Modells Corolla solle von Japan nach Burnaston verlegt werden, wo bereits eine Produktionsanlage bestehe, fügte er hinzu. "Wir haben die Kapazität, weshalb es keine richtig neue Investition ist. Wir werden sie vollständig nutzen", sagte Jackson weiter. Darüber hinaus sollten etwa 300 Stellen neu geschaffen werden.
Toyota sei angesichts des hohen Pfund Sterling allerdings weiter über die Wettbewerbsfähigkeit seiner britischen Produktion besorgt, fügte Jackson hinzu. "Wir müssen sicherstellen, dass die Anlage überlebt und wir die Kunden mit Pkw versorgen können", sagte er.

Einem Zeitungsbericht zufolge ist Burnaston das Werk mit der zweithöchsten Produktion in Europa. Auf Grund des hohen Pfundkurses habe das Werk im vergangenen Jahr trotzdem einen Verlust von 52 Millionen Pfund (rund 161 Mill. DM) verbucht, berichtete die britische "Times" weiter.

Einer getrennten Mitteilung zufolge erwägt Toyota zudem den Einstieg ins Bankgeschäft. Ein Toyota-Sprecher sagte, dass das Unternehmen allerdings noch keine Einzelheiten in dieser Angelegenheit entschieden habe. Der Automobilhersteller will seinen Worten zufolge in eine Bank investieren, die vom Einzelhändler Ito Co-Yokado Ltd gegründet werden soll. Die Bank soll einem japanischen Zeitungsbericht zufolge zunächst mit einem Kapital von drei Milliarden Yen (55,4 Mill. DM) an den Start gehen. Später solle das Kapital auf 60 Mrd. Yen aufgestockt werden, heißt es in dem Bericht weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%