Hoher Umsatz und Verlust
Barnes & Noble.Com entlässt 16 % der Gesamtbelegschaft

dpa NEW YORK. Die Barnes & Noble.com, der nach Amazon.com größte Internet-Buchhändler, will rund 350 Mitarbeiter oder 16 % der Gesamtbelegschaft entlassen. Dies hat die US-Gesellschaft am Mittwoch nach Börsenschluss bekanntgegeben.

An dem Online-Einzelhändler sind die führende US- Buchgeschäftsketten Barnes & Noble sowie Bertelsmann beteiligt. Der Bertelsmann-Anteil an der US-Firma betrug nach dem letzten Jahresbericht 39,4 %.

Von der Entlassung sind Mitarbeiter in der Firmenzentrale in New York betroffen. Das Unternehmen wird außerdem Vertriebszentren in New Jersey und Kentucky schließen.

Barnes & Noble.com hat im Geschäftsjahr 2000 den Umsatz um mehr als 65 % auf 320,1 Mill. $ erhöht. Es wurde ein Verlust von 275,7 Mill. $ verbucht nach roten Zahlen von 102,4 Mill. $ im Vorjahr. Das Unternehmen führte den höheren Verlust auf erhebliche "Einmal-Investitionen" im Vertrieb sowie im Technologie- und Kundendienstbereich zurück.

Barnes & Noble.com hat die Kundenzahl im vierten Quartal um mehr als eine Million erhöht. Die Gesellschaft hatte Ende 2000 rund 7,3 Mill. Kunden, ein Plus von mehr als 80 % seit Jahresbeginn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%