Hohes Wachstum in Deutschland
Sun profitiert vom Internet-Boom

dpa MÜNCHEN. Der US-Computer- und Softwareriese Sun Microsystems wächst auf dem deutschen Markt mit hohem Tempo. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999/2000 (30. Juni) sei der Umsatz um 35 % auf 1,77 Mrd. DM gestiegen, berichtete Helmut Krings, Chef der deutschen Tochter Sun Microsystems GmbH, am Dienstag in München. Im laufenden Jahr setzte sich das starke Wachstum mit Steigerungsraten von 30 % fort. Sun profitiere vor allem vom Internet-Boom. Bei Projekten von Großunternehmen und Neugründungen, die das Internet einbinden, sei Sun in Deutschland inzwischen der dominierende Lieferant.

Dabei spielten die Wachstumsmärkte Telekommunikation, Finanzdienstleistungen, Handel und Fertigung die größte Rolle. Zu den größten Kunden zählten unter anderem die Großbanken, Siemens, die Deutsche Telekom und DaimlerChrysler. Rekordwerte seien im vergangenen Geschäftsjahr auch beim Auftragseingang und Gewinn erzielt worden, sagte Krings ohne Zahlen zu nennen. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen gut 1 500 Mitarbeiter. Der US-Konzern erzielte im vergangenen Geschäftsjahr bei einem Umsatzwachstum um ein Drittel auf 15,7 Mrd. $ (32,8 Mrd. DM) ein Gewinnanstieg um 49 % auf 1,7 Mrd. $.

Sun setzt auf offene, vernetzbare Computersysteme und ist der führende Hersteller von Unix Workstations und Servern. Mit der Programmiersprache Java greift der Konzern die Vormachtstellung des US-Softwarekonzerns Microsoft an. Krings gab in München die Übernahme des Softwareunternehmens Gridware Inc bekannt, das über Niederlassungen in Regensburg und San Jose/Kalifornien verfügt. Gridware ist den Angaben zufolge auf Software spezialisiert, die vor allem in rechenintensiven technischen Informationstechnik-Umgebungen eingesetzt wird wie beispielsweise Design-Automatisierung und Softwareentwicklung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%