Hollywood-Star kritisiert erneut Irak-Krieg
George Clooney ist sein Aussehen gleichgültig

Er gilt als einer der attraktivsten Hollywoodstars, doch US-Schauspieler George Clooney möchte den Aufwand um sein Aussehen nicht übertreiben.

Reuters BERLIN. "Ich schere mich gar nicht groß um mein Aussehen, ich habe nicht mal einen Stylisten", sagte Clooney in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview mit dem Magazin "stern". "Das ist doch auch total unmännlich und unsexy, wenn man sich dauernd darum sorgt", sagte der durch Filme wie "Ocean's Eleven" und "Der Sturm" sowie die Fernsehserie "Emergency Room" bekannt gewordene Schauspieler.

Bei Frauen spiele Stil dagegen eine größere Rolle, sagte Clooney. "Tolle Frauen gehören in tolle Kleider, Audrey Hepburn etwa trug Haute Couture, und das sah großartig aus." Er habe aber den Vorteil ein Mann zu sein: "Ich darf einfach meine weißen T-Shirts und Jeans tragen, grau, glatzköpfig oder faltig werden, und niemand denkt: "Oh Gott, wie sieht der denn aus'". Er wolle sich auch bei Filmen keine Vorschriften machen lassen: "Ich bin 42 Jahre alt und möchte wie ein Erwachsener behandelt werden", sagte Clooney.

Ihn wundere, dass er als einer der bestangezogenen Männer bezeichnet werde. "Keine Ahnung, wieso mich immer alle so toll finden. Jahrelang habe ich zu allen Veranstaltungen denselben alten Smoking getragen und dieselben schwarzen Schuhe." Trotzdem sei er immer wieder zum bestgekleideten Mann gewählt worden. "Wenn Frauen zweimal dasselbe Outfit tragen, werden sie praktisch gelyncht. Bei mir jubelten alle, das sei klassisch."

Clooney, der sich schon mehrfach gegen den von den USA angeführten Krieg gegen den Irak gewandt hatte, äußerte sich erneut kritisch zu diesem Thema. "Ich wüsste gern, wieso wir von den Menschen im Irak verlangen, ihre Waffen abzugeben, während in den USA jeder mit so einem Ding rumläuft." Er sei ein Patriot und liebe Amerika, trotzdem mache ihm die derzeitige Situation Angst. "Ich frage mich, mit welcher Berechtigung wir den Weltpolizisten spielen." Auch sei es in den USA derzeit unmöglich Kritik zu äußern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%