Archiv
Holzmann-Tochter Imbau stellt Insolvenzantrag

Nach der Pleite der Philipp muss jetzt auch deren Fertigbau-Tochter Imbau die Insolvenz anmelden.

Reuters FRANKFURT. Die Straßenbau-Sparte des Frankfurter Traditionskonzerns wird dagegen wohl vor dem Aus bewahrt, wie der vorläufige Insolvenzverwalter Ottmar Hermann am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Die Imbau Industrielles Bauen GmbH werde am Dienstag beim Frankfurter Amtsgericht einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen, hieß es in einer Mitteilung Holzmanns am späten Vormittag. Die Imbau gilt bereits seit längerem als ein "Sorgenkind" in der Holzmann-Gruppe.

Die Imbau beschäftigt nach Holzmann-Angaben derzeit etwa 1900 Mitabeiter. Die auf den Fertigteilbau spezialisierte Firma habe vergangenes Jahr etwa 600 Mill. Euro umgesetzt und einen Verlust im "hohen zweistelligen Millionen-Bereich" verbucht, hieß es.

Wie der vorläufige Insolvenzverwalter Hermann indes mitteilte, konnten dagegen bisher die Zahlungsunfähigkeit der Holzmann-Straßenbautochter Deutsche Asphalt vermieden und deren Geschäfte fortgeführt werden. Die Liquidität des Unternehmens sei gesichert, Gehälter und Lieferantenrechnungen würden vertragsgemäß bezahlt, hieß es.

Holzmann will die Deutsche Asphalt schon seit längerem - also bereits vor Ausbruch der erneuten Krise und Beantragung des Insolvenzverfahrens vor knapp drei Wochen - verkaufen und verhandelt darüber unter anderem mit dem Konkurrenten Strabag. Presseberichten zufolge soll es nun auch noch einen zweiten Interessenten für die Straßenbaufirma geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%