Archiv
Homosexualität von Türken in Berlin

Berlin (dpa) - Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) und der Türkische Bund Berlin (TBB) wollen erstmals gemeinsam für die Probleme von homosexuellen Türkischstämmigen sensibilisieren. Die Kampagne richtet sich besonders an türkische Jugendliche.

Berlin (dpa) - Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) und der Türkische Bund Berlin (TBB) wollen erstmals gemeinsam für die Probleme von homosexuellen Türkischstämmigen sensibilisieren. Die Kampagne richtet sich besonders an türkische Jugendliche.

Unter dem Motto «Kai ist schwul, Murat auch! Sie gehören zu uns. Jederzeit.» begann am 10. Juni eine große Plakatkampagne in Berlin. «Gerade unter Migranten ist Homosexuellenfeindlichkeit weit verbreitet», sagte Berlins Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (PDS).

Die Aktion solle das Thema unter Migranten aus der Tabuzone rücken, sagte der LSVD-Landessprecher Bali Saygili. «Sie soll das Coming- Out von homosexuellen Migranten erleichtern.» Statt diskriminiert zu werden, sollen Lesben und Schwule in den türkischen Kiezen integriert werden. Vom 10. Juni an sollen Poster und großflächige Plakate vor allem in den Berliner Bezirken mit einem großen Anteil an türkischstämmiger Bevölkerung werben.

Unterstützt wird die Kampagne auch von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport und der Berliner Polizei. Nach Polizeiangaben sind ausländische Jugendliche bei Straftaten gegen Homosexuelle überrepräsentiert. Mit einer Sensibilisierung der Polizisten könne sich auch das Verhältnis zu Homosexuellen verbessern, sagte eine Sprecherin.

Die Grünen wollen den Verfassungsgrundsatz, dass niemand auf Grund seiner sexuellen Identität benachteiligt werden soll, mit einem Gleichstellungsgesetz festschreiben. Ein entsprechender Entwurf soll an diesem Donnerstag im Jugendausschuss abschließend beraten werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%