Archiv
Honeywell: GE zeigt kalte Schulter

So sehr Honeywell die Fusion mit General Electric auch sehen möchte, haben die Chancen sich erheblich verschlechtert. Um von der europäischen Wettbewerbsbehörde grünes Licht für die Hochzeit zu bekommen, hätte der GE-Vorstand Jack Welch schneller mit einem revidierten Angebot reagieren müssen, kritisiert Honeywell.

Das Angebot von Vorstand Michael Bonsignore, dass GE für den Konzern rund 2 Milliarden Dollar weniger bezahlen müsse, wenn Welch gegenüber der Wettbewerbsbehörde mehr Eingeständnisse einräumt, stößt auf keine Begeisterung. In einem Schreiben teilte Welch mit, dass das Angebot von Honeywell nicht im Interesse der GE-Aktionäre sei. Auf dem Parkett der New Yorker Aktienbörse werden die Bemühungen von Honeywell mittlerweile als Akt der Verzweiflung gesehen. Marktteilnehmer befürchten, dass das fundamentale Umfeld des Konzerns schlechter ist als bisher vermutet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%