Archiv
Honeywell senkt Gewinnprognose für viertes Quartal

Als Gründe nannte der US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern die Fusion mit General Electric.

vwd MORRIS TOWNSHIP. Der US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Honeywell International Inc, Morris Township, hat die Gewinnerwartung für das vierte Quartal auf 0,70 bis 0,74 $ je Aktie gesenkt. Analysten hatten im Mittel mit einem Gewinn je Aktie von 0,86 $ gerechnet. Als Gründe nannte das Unternehmen in einer Mitteilung vom Dienstag die Fusion mit General Electric Co, Fairfield, die zu Unsicherheit bei Kunden geführt habe sowie eine deutlich unter den Erwartungen liegende Performance des Joint Ventures UOP.

Bei der Betrachtung des Gewinns je Aktie sei ein außerordentlicher Aufwand in Höhe von 375 Mill. bis 425 Mill. $ vor Steuern nicht enthalten, hieß es. Der Umsatz soll im vierten Quartal den Angaben zufolge um drei Prozent wachsen.

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%