Archiv
Honeywell: Stühlerücken?

Erste Konsequenzen der geplatzten Fusion zwischen GE und Honeywell: Der Stuhl von Michael Bonsignore wackelt. Wie das Wall Street Journal meldet, soll Bonsignore seinen Platz räumen, nachdem die Europäische Kommission die Übernahme durch General Electric gestoppt hat.

Wettbewerbskommissar Mario Monti hat heute das Geschäft endgültig platzen lassen. Es ist das erste Mal, dass sich die Europäische Kommission einer Entscheidung der amerikanischen Wettbewerbsbehörde nicht anschließt. Laut dem Wall Street Journal soll Bonsignore durch Lawrence Bossidy ersetzt werden. Der 66-jährige war Vorstandsvorsitzender von Allied Signal, einem Unternehmen, das Honeywell im Dezember 1999 aufgekauft hat. Offenbar plant der Aufsichtsrat von Honeywell, Bossidy für ein Jahr zu verpflichten, um Honeywell nach dem jüngsten Debakel wieder aufzubauen oder einen neuen Käufer zu finden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%