Archiv
Hongkonger Börse schliesst deutlich tiefer

Reuters HONGKONG. Die Börse von Hongkong hat am Mittwoch belastet von schwachen Telekom - und Hochtechnologiewerten 2,75 % tiefer geschlossen. Vor allem die Verluste der chinesischen Computerfirma Legend Holdings und des Internetproviders Pacific Century CyberWorks (PCCW) belasteten Händlern zufolge den späteren Handel. Der Hang-Seng-Index fiel 427,11 Punkte auf 15 127,00 Zähler. Marktbeobachter erklärten, der Index könnte in den kommenden Tagen die Unterstützungsmarke bei 15 000 Punkten testen. Der Börsenumsatz lag bei insgesamt 8,1 (Vortag 7,74) Mrd. HK-Dollar.

Infolge der schwach tendierenden TMT-Aktien schichteten Investoren denn auch Positionen in Versorgungs- und Immobilienwerten um. Hong Kong Electric gewannen 2,3 % auf 24 HK-Dollar. CLP Holding legten 0,8 % auf 34,40 HK-Dollar zu. Auch Immobilenwerte machten relativ zum Gesamtmarkt Boden gut. Der Immobiliensubindex gab mit 0,6 % nur moderat nach.

Die Verlustliste führten Legend Holdings an, welche über sechs Prozent auf 6,25 HK-Dollar fielen. Die Titel des oft als "IBM Asiens" bezeichneten Unternehmens leideten unter der Aussicht der nachlassenden Nachfrage nach Computern, hiess es von Händlerseite. Ebenfalls in die Roten Zahlen rutschten PCCW, die sechs Prozent auf 7,85 HK-Dollar nachgaben. Wieder war es laut Händlern die Unsicherheit über die geplante Allianz mit der australischen Telekomfirma Telstra, welche die Titel drückten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%