Archiv
Hongkonger Börse schliesst unter Marke von 15 000 Punkten

rtr HONGKONG. Die Börse von Hongkong hat am Dienstag im Zuge von kräftigen Abgaben bei Pacific Century CyberWorks (PCCW) tiefer geschlossen. Der Hang Seng Index ermässigte sich um 176 Punkte oder 1,17 % auf 14 925 Punkten und konnte damit die Unterstützungsmarke von 15 000 Punkten nicht halten, hiess es von Händlerseite. Die Anleger beuerteilten die kurzfristigen Aussichten des Marktes vorsichtig. Angesichts der anhaltenden Volatilität rieten Marktteilneher, sich mit Engagements zurückzuhalten. Der Umsatz belief sich auf 8,39 Mrd. HK-Dollar verglichen mit 6,73 Mrd. am Vortag.

PCCW vereinten einen Drittel des Umsatzes auf sich. Die Titel brachen bis auf 5,70 HK-Dollar und damit den tiefsten Stand der vergangenen 52 Wochen ein und schlossen schliesslich 11,5 % tiefer auf 5,75 HK-Dollar. Händler machten für die Verkäufe Pläne der Gesellschaft verantwortlich, über Aktien und Anleihen bis zu 1,8 Mrd. Dollar aufzunehmen, um die Schulden zu reduzieren.

China Mobile ermässigten sich um 2,87 % auf 50,75 HK-Dollar. Händler verwiesen auf die Sorgen der Anleger in Zusammenhang mit der bevorstehenden Aktienplatzierung zur Finanzierung der Übernahme von Mobilfunk-Netzwerken in China. Zu den Kursgewinnern im Hang Seng gehörten die Aktien des Konglomerats Hutchison Whampoa, die um einen HK-Dollar auf 97,75 stiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%