Hooligans liefern sich Straßenschlachten mit Polizei
Schwere Ausschreitungen nach Reals Finalsieg

Bei den Siegesfeiern zum Gewinn der Fußball- Champions-League durch Real Madrid ist es in der spanischen Hauptstadt zu schweren Ausschreitungen gekommen. Randalierende Hooligans lieferten sich in der Nacht zum Donnerstag Straßenschlachten mit der Polizei.

dpa MADRID. Nach einer ersten Bilanz wurden mehr als 30 Beamte und Gewalttäter verletzt. Sechs Randalierer wurden festgenommen.

Nach dem 2:1-Sieg von Real Madrid im Finale über Bayer Leverkusen in Glasgow hatten Hunderttausende von Madridern den neunten Europacupgewinn ihres Clubs gefeiert. Mehr als 300 000 Fußball-Fans versammelten sich am Cibeles-Brunnen im Zentrum der Stadt.

Randalierer bewarfen Polizeibeamte mit Flaschen und Steinen. Sie griffen Reporter und Kameraleute an und rissen Verkehrsampeln aus den Verankerungen. Die Sicherheitskräfte gingen mit Tränengas und Schlagstöcken gegen die Gewalttäter vor.

Der Cibeles-Brunnen, eines der Wahrzeichen von Madrid, war von der Polizei vorsorglich hermetisch abgeriegelt worden. Schon in der Vergangenheit war es dort bei Siegesfeiern von Fußballfans zu Ausschreitungen gekommen. Die Sicherheitskräfte hatten vorsorglich mehr als 1000 Beamte aufgeboten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%