Hooligans unter genauer Beobachtung
Johansson droht mit Englands Ausschluss

Der Präsident der Europäischen Fußball-Union (Uefa), Lennart Johansson, hat für den Fall von Krawallen englischer Hooligans mit dem Ausschluss Englands von der Europameisterschaft in Portugal gedroht.

HB PORTO. "Wir werden England zurückschicken, wenn noch ein Mal so etwas passiert wie in Charleroi", sagte der 74 Jahre alte Schwede am Freitag bei der EM-Eröffnungspressekonferenz in Porto. In der belgischen Stadt hatten englische Hooligans bei der EM 2000 für schwere Ausschreitungen gesorgt.

"Es gab eine exzellente Zusammenarbeit zwischen den Regierungen der beteiligten Länder, speziell mit der englischen Regierung. Wir haben alles Mögliche getan, aber es kann keine absoluten Sicherheits- Garantien geben. Es ist unmöglich zu sagen, dass nichts passiert", meinte Johansson. Der Schwede verwies in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Weltlage und die Ereignisse von New York und Madrid. Johansson: "Jeden Tag stehen Schreckensmeldungen in den Zeitungen. Es gibt Terror auf der ganzen Welt." Er sei "bestürzt und ärgerlich, dass so viel Geld ausgegeben wird, um solche Probleme zu bekämpfen".

Eine sportliche EM-Prognose wollte Johansson nicht abgeben. "Ich hoffe, es gewinnt das beste Team", sagte der Schwede, der seinen Landsleuten den Einzug ins Viertelfinale zutraut. "Sie sind genau so stark wie bei der WM 1994, als sie Dritter wurden."

Gilberto Madail, der Präsident des portugiesischen Verbandes und des portugiesischen EM-OK, sieht dem Eröffnungsspiel an diesem Samstag zwischen Portugal und Griechenland mit Vorfreude entgegen. "Jetzt ist der Tag gekommen, auf den wir alle so lange gewartet haben" meinte Madail, der sich für alle entstandenen Probleme "im Namen des portugiesischen Verbandes" entschuldigte. Er sei auch zuversichtlich, dass bis zu den jeweiligen Spieltagen alle Tickets verkauft würden. Bisher waren es 95 % der 1,2 Mill. Eintrittskarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%