Archiv
Hotmail mit gebührenpflichtigen Zusatzdiensten

Der Microsoft-Freemail-Dienst Hotmail will offenbar gebührenpflichtige Dienste einführen. Wie das australische Computermagazin "PC World" am Montag in seiner Online-Ausgabe berichtete, soll für zahlungswillige Surfer die Speichergröße des E-Mail-Postfaches von zwei Megabyte (MB) auf acht MB angehoben werden.

ddp SYDNEY. Für den zusätzlichen Speicherplatz sollen dem Bericht zufolge 12,95 US-Dollar (rund 28 Mark) fällig werden. Ob dieses Preismodell auch in Deutschland gültig sein wird, konnte die deutsche Niederlassung des Unternehmens noch nicht bestätigen.

Im Rahmen der .NET-Strategie will Microsoft in Zukunft nicht nur Software-Produkte, sondern auch Internet-Dienstleistungen verkaufen. Der kostenpflichtige E-Mail-Service sei ein Baustein dieser Strategie, schreibt die "PC World". Der Schritt wird für Microsoft erleichtert, weil Yahoo, der größte Konkurrent im US-Markt, sein Free-Mail-Angebot bereits vor einiger Zeit um kostenpflichtige Zusatzangeboten erweitert hatte. Die Erweiterung des Gratis-Postfaches (6 MB Speicherplatz) auf eine Größe von 25 MB ist bei Yahoo für 19,95 US-Dollar (rund 43 Mark) zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%