Hubschrauber-Absturz
Ex-General Alexander Lebed tötlich verunglückt

Der populäre russische Ex-General und Politiker Alexander Lebed (52) ist am Sonntag bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben gekommen. Außer ihm starben noch sechs der 20 Menschen an Bord, als die Maschine des Typs Mi-8 bei der sibirischen Stadt Abakan abstürzte, meldete die Agentur Itar-Tass. Nach ersten Ermittlungen war der Helikopter bei schlechter Sicht in eine Stromleitung geflogen.

dpa MOSKAU. Lebed, eine der schillerndsten Figuren auf der politischen Szene Russlands, war zuletzt Gouverneur des sibirischen Gebietes Krasnojarsk gewesen. Nach seinem Abschied aus der Truppe war der Generalleutnant 1996 gegen Boris Jelzin in der Präsidentenwahl angetreten und hatte den drittgrößten Stimmenanteil erhalten. Als Sekretär des russischen Sicherheitsrates handelte er wenige Monate später ein Friedensabkommen mit den tschetschenischen Rebellen aus.

Der schwer verletzte Gouverneur wurde nach dem Absturz in ein Krankenhaus gebracht, wo er starb. Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Michail Kasjanow kondolierten Lebeds Familie. "Er war eine Legende, und in Moldawien und der Dnjestr-Republik erinnert man sich heute noch an ihn", sagte Wladimir Pechtin, Vorsitzender der Kreml-treuen Fraktion "Einheit" im Parlament. Als Kommandeur der 14. russischen Armee in Moldawien hatte Lebed 1992 die Kämpfe zwischen der moldawischen Armee und den Separatisten der Dnjestr-Republik gestoppt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%