Hughes Electronics Corp rechnet mit weniger Neukunden
Wall Street nach Nokia-Warnung schwächer erwartet

Nach der Gewinnwarnung des weltgrößten Mobilfunkgeräte-Herstellers Nokia dürften die Kurse an den New Yorker Aktienmärkten am Dienstag nach Angaben von Händlern deutlich fallen. Die Warnung habe den Markt vorbörslich bereits kräftig nach unten gezogen, sagten Händler. Nach der Mitteilung seien die Futures-Kurse deutlich gesunken.

Reuters NEW YORK. Nach der Gewinnwarnung des weltgrößten Mobilfunkgeräte-Herstellers Nokia dürften die Kurse an den New Yorker Aktienmärkten am Dienstag nach Angaben von Händlern deutlich fallen. Die Warnung habe den Markt vorbörslich bereits kräftig nach unten gezogen, sagten Händler. Der Nasdaq-Future notierte gegen 14.55 Uhr MESZ mit 52,00 Punkten im Minus bei 1 819,00 Zählern, der S&P-Future wurde mit elf Punkten niedriger auf 1 255,00 Zählern bewertet. Nokia hatte die Finanzmärkte zuvor mit einer Gewinn- und Absatzwarnung überrascht.

Geringere Wachstumsaussichten bei Nokia

Nokia teilte mit, man rechne mit einer Absatzsteigerung im zweiten Quartal um weniger als 10 % im Vergleich zum Vorjahr, nachdem bereits die ursprüngliche Wachstumsprognose auf 20 % gesenkt worden war. Das Ergebnis pro Aktie werde bei 15 bis 17 Cents liegen. Bislang waren 20 Cents erwartet worden. Auf Grund des schwächeren Quartalsergebnisses seien auch die Wachstumsaussichten im Gesamtjahr geringer, hieß es.

Die Reihe der Vorankündigungen für das laufende Quartal werde am Dienstag fortgesetzt, sagten Händler vor Börsenbeginn. Nach negativen Meldungen über den Geschäftsverlauf bei einigen US-Technologiekonzernen vom Vortag würden die Investoren sehr vorsichtig disponieren. Es gebe zwar genügend Geld, das investiert werden könne. "Es gibt aber keinen derzeit wichtigen Grund, irgendetwas zu tun", sagte ein Händler.

Weiterhin schwache US-Wirtschaft

Auch die Mitteilung der zum General Motors Konzern gehörenden Hughes Electronics Corp. könnte die Stimmung am Markt zur Eröffnung drücken, sagten Händler. Das Satelliten-TV-Unternehmen hatte am Montag nach Börsenschluss mitgeteilt, im laufenden Quartal würden nur etwa halb so viele Neukunden erwartet wie zunächst erwartet. Der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr dürfte um 20 % wachsen, teilte das Unternehmen weiter mit. In früheren Prognosen war Hughes von einem Wachstum um 20 bis 25 % ausgegangen. Die Aktie gab vorbörslich auf 21,08 (Vortagesschluss 22,60) $ nach. Die bisherigen Nachrichten von der Unternehmensseite deuteten auf eine weiterhin schwache US-Wirtschaft hin, sagten Börsianer. Der Markt warte auf Mitteilungen größerer Unternehmen, befürchte aber weitere schlechte Nachrichten.

Der Dow Jones-Index 30 führender Industriewerte schloss am Montag mit einem Minus von 0,50 % bei 10 922,09 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab um 0,84 % auf 1 254,38 Punkte nach. Der technologielastige Nasdaq Composite Index fiel 2,00 % auf 2 170,78 Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%